Drucken

Die Herren 30 haben am Samstag durch den 8:1-Sieg im Heimspiel gegen den Holthauser TV endgültig den Klassenerhalt perfekt gemacht und haben jetzt sogar noch eine kleine Chance auf den Aufstieg in die Bezirksliga.

Wie schon in der Woche zuvor beim Spiel in Eichen konnte unsere Mannschaft in Bestbesetzung antreten. Aus verschiedenen Gründen starteten diesmal die Positionen eins, drei und fünf: Erik Kleine, Björn Krüger und David Stüken. Erik gewann seine Partie im Eiltempo 6:1 und 6:0, Björn konnte sich nach einem hart umkämpften ersten Satz 7:6 und 6:1 durchsetzen und David ließ seinen Gegner erst beim Stand von 5:0 im zweiten Satz zum ersten Spielgewinn kommen und siegte ebenfalls deutlich mit 6:0 und 6:2.

In der zweiten Runde gingen Sebastian Stephan (2), Marcel Mertens (4) und Nico Herbst (6) auf die Courts. Während Sebastian und Nico ihre Gegner jeweils zu null abfertigten, konnte sich Marcel nicht auf das Spiel seines Gegners einstellen und verlor 6:7 und 2:6.

Dadurch war das Spiel bereits wieder nach den Einzeln entschieden. Aufgrund dieser Tatsache schenkten die Gäste aus Holthausen ein Doppel – ihre Nummer drei musste nach den Einzeln fahren – und es wurden nur zwei ausgespielt. Erik/Björn und Sebastian/Nico konnten den ersten Satz klar gewinnen, während es im Zweiten enger wurde: 6:2, 7:6 bzw. 6:1, 7:5.

Aktuell steht man mit drei Siegen aus vier Spielen auf dem dritten Platz der Tabelle und kann mit einem Sieg nächsten Samstag gegen den Tabellenführer TC Blau-Gold Arnsberg (vier Siege aus vier Spielen) noch den Aufstieg schaffen. Dafür braucht es allerdings entweder einen sehr hohen Sieg gegen die starken Arnsberger oder einen Sieg und gleichzeitige Schützenhilfe vom Holthauser TV, die gegen den TC Gottfried von Cramm spielen.

Zum Spielbericht